Zum Hauptinhalt springen

Angriff auf Leipziger Moschee

DMG besorgt über Angriffe auf Moscheen

“Angriffe auf Gotteshäuser sind auch immer ein Angriff auf unsere Religionsfreiheit und unser friedliches Miteinander”, äußerte DMG-Präsident Khallad Swaid zum jüngsten Anschlag auf eine Leipziger Moschee am Montagmorgen. “Dass der Übergriff dieses Mal aus der linksextremen Szene stammt, legt die gesellschaftsumfassende Verbreitung von antimuslimischem Rassismus offen”, so Swaid weiter.

Es ist höchst bedenklich, dass der gesellschaftliche Aufschrei ausgeblieben ist. Wir vermissen eine ernsthafte Debatte über die wachsende Feindlichkeit gegenüber Musliminnen und Muslimen. Viele Gläubige fühlen sich von staatlichen Stellen und der Öffentlichkeit im Allgemeinen im Stich gelassen. Stattdessen mildern viele in der Berichterstattung die Schuld der Täter für ihr Hassverbrechen ab, indem sie den Angriff auf ein islamisches Gotteshaus als vermeintliche Erdogan-Kritik stilisieren. Moscheeangriffe sind mittlerweile zu einer schandhaften Konstante unserer Gesellschaft geworden. Es stellt sich die Frage, wann wir als Gesellschaft den Mut aufbringen, uns mit dieser absolut schädlichen Fehlentwicklung auseinanderzusetzen.