Zum Hauptinhalt springen

Schrittweise Wiedereröffnung der Moscheen ab 9. Mai 2020

Viele Moscheen stehen vor der Wahl, ob sie wieder öffnen möchten. Der KRM veröffentlicht einen umfangreichen Ratgeber für Moscheen, die sich für eine Wiedereröffnung entscheiden.

Am 04. Mai hat der Koordinationsrat der Muslime (KRM) einen Ratgeber zur schrittweisen Wiedereröffnung der Moscheen herausgegeben. Die großen muslimischen Religionsgemeinschaften haben sich innerhalb des KRM darauf verständigt, in den Moscheen vorerst nur drei Gemeinschaftsgebete (Dhuhr, Assr, Maghreb) anzubieten, Tarawih und das Freitagsgebet sollen weiterhin bundesweit ausgesetzt bleiben. Aus diesem Grund haben wir am 05.05.2020 erneut die Verantwortlichen von Moscheen, Fachärzte und Gelehrte eingeladen, um die Handlungsempfehlungen des KRM zu besprechen. Auch wenn innerhalb der traditionellen Gelehrtenmeinungen Ansichten existieren, die ein Gemeinschaftsgebet unter den geltenden, nachvollziehbaren Auflagen (2m Abstand zwischen den Betenden) für gültig erklären, so entspricht es unserer Ansicht nach auch weiterhin nicht dem Geist dieses Gottesdienstes. Moscheen können und sollen ihre Türen öffnen, um Einzelgebete und Beratungsangebote wieder zu ermöglichen.

Wir möchten eindringlich auf folgende Punkte hinweisen:

  • Alle von den Landesregierungen erlassenen bzw. mit der Bundesregierung abgestimmten Maßnahmen sind unbedingt umzusetzen. Diese können geringfügig voneinander abweichen. Gerne helfen wir Euch bei der Ermittlung der für euch geltenden Vorgaben.

  • Es ist in höchstem Maß darauf zu achten, dass ein transparentes und nichtdiskriminierendes Verfahren für die Auswahl der Betenden zum Einsatz kommt.

  • Um die Umsetzung der Vorgaben nachhaltig einhalten zu können, muss unbedingt eine Aufsichtsperson benannt sein, die in der Moschee anwesend ist. In den Zeiten, in denen sie nicht verfügbar ist, muss die Moschee geschlossen bleiben.

Unter diesem Link findet ihr den KRM-Ratgeber, der viele wichtige Materialien in unterschiedlichen Sprachen anbietet: Ratgeber, Plakate, Flyer, Checklisten, Anwesenheitslisten, Datenschutzerklärung, Vorbereitungsmaßnahmen, Materialbesorgung usw.

Der KRM hat die Regelungen in Absprache mit der Bundesregierung und dem RKI erstellt und hochwertig aufgearbeitet. Diese Vorsichts- und Hygienemaßnahmen sowie weitere haben wir in unserer Stellungnahme vom 20.04.2020 bereits aufgeführt. Wir empfehlen euch, diese praktischen Materialien zu nutzen, auch die Plakate in den Moscheen aufzuhängen. Diese Maßnahmen sollen ab dem 09. Mai in Kraft treten.

Berlin, den 06.05.2020